KERNTALK: Senf statt Sänfte Episode 4 - Stärken und Schwächen - Hosen runter!

Episode 4: Stärken und Schwächen - Hosen runter!

Länge: 47 Min.

Hosen runter!

In der vierten Episode von KERNTALK - Senf statt Sänfte, zeigen Jonas und Andreas die Vorteile einer wohlbekannten Utopie: Der konstruktive Umgang mit unseren Schwächen. Sie wägen dabei Fragen ab, wie: Sollte man seine Schwächen herausposaunen oder für sich behalten? Wie sieht das bei Unternehmen aus - Wird das zum Wettbewerbsvorteil oder zum Fallstrick?

 

Hier noch eine kleine Übersicht der bisherigen Episoden von "Senf statt Sänfte":

"Episode 1: Die frechen Jungs" - Hier leiten Andreas und Jonas den Podcast ein und stellen sich vor.

"Episode 2: Apocalypse Now? Die (Arbeits-) Welt nach der Krise" -  In dieser Folge diskutieren Andreas und Jonas die Folgen der Corona-Krise

"Episode 3: Start-Up Kultur - Existenzangst am Kickertisch" - Können große Unternehmen von Start-Ups noch etwas lernen?

Newsletter abonnieren

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thorsten |

Ich muss zugeben, dass ich euren Podcast echt ganz gerne mag. :) Eure Art und Weise, über gewisse Themen zu sprechen gefällt mir sehr gut. Ich freue mich schon auf die nächsten Episoden.

Antwort von Andreas Kerneder

Hallo Thorsten,

vielen Dank für dein Feedback. Wir gehen jede Woche wieder gerne in die Aufnahme und es macht uns auch wirklich Spaß. Wir freuen uns auch in Zukunft mit dir über die Inhalte unserer Folgen diskutieren zu können.

LG
Andreas

Kommentar von Wilma Huth |

Hallo ihr 2!

Danke für diese sehr persönliche Folge. Es ist schön zu hören, dass ihr dafür plädiert, sich auch mal "nackig" zu machen.
Wie stellt ihr euch das vor, wie das eine Firma machen kann, sich selbst auch mal Schwächen einzugestehen, ohne den eigenen Marktwert zu schmälern?

Ich selbst arbeite in einem Großkonzern und bin oftmals entsetzt, wie die Forderungen (gegenüber den Mitarbeitern) und die eigenen Handlungen des Unternehmens auseinander klaffen.

Danke also, dass ihr das endlich mal thematisiert.

Gruß aus Bremen!

Antwort von Andreas Kerneder

Hallo Wilma,

vielen Dank für deinen Kommentar und dein Feedback zu unserer Folge Senf statt Sänfte. Teilweise haben wir deine Frage im Kommentar schon im Podcast selbst beantwortet. Unser Wunsch danach, mit seinen Schwächen konstruktiv umzugehen gleicht fast einer Utopie. Dafür ist der Markt in den meisten Fällen noch nicht bereit. Aber es wäre schön zu sehen, wenn die Unternehmensleitungen dieser Welt anfangen, nicht nur von ihren Mitarbeitern fordern, an ihren Schwächen zu arbeiten, sondern auch sie selbst ein Auge darauf haben und als positives Beispiel voran gehen. Das erleichtert es, eine Erwartung an die eigene Fehlerkultur, authentisch zu gestalten.

Ich wünsche dir noch einen schönen Start in die neue Woche.

LG
Andreas