Jahresfazit-2017

Jahresfazit 2017: Ein interessantes Jahr mit spannenden Themen

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Aus diesem Grund wollen wir mit unseren Lesern ein Jahresfazit 2017 ziehen, die Kernthemen des Blogs aus diesen 12 Monaten zusammenführen und einen Ausblick in das neue Jahr geben. Erfahren Sie auch, wie Sie im kommenden Jahr bei der Erarbeitung bestimmter Inhalte mitwirken können!

Weiterlesen …

von Jonas Andelfinger (Kommentare: 0)

qualitaetskultur-zweikern-blog

Die Qualitätskultur: So gelingt der kulturelle Wandel

In Zukunft wird es immer wichtiger im Unternehmen eine Form der Qualitätskultur zu implementieren, in der Mitarbeiter in die Entwicklung des Unternehmens einbezogen werden und das Produzieren von Qualität nicht mehr erzwungen bzw. hineinkontrolliert werden muss, sondern viel mehr gelebt werden kann.

Weiterlesen …

von Andreas Kerneder (Kommentare: 0)

misstrauen-am-arbeitsplatz-zweikern-blog

Misstrauen am Arbeitsplatz: Hinter jedem Busch ein Jäger

Wenn Mitarbeiter hinter jedem Busch einen Jäger erwarten, so muss in der Vergangenheit einiges Vertrauen zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber verloren gegangen sein. Doch warum kommt es in manchen Unternehmen zwangsläufig dazu und wie könnte ein Vorgehen aussehen, welches diesen Misstand beheben könnte?

Weiterlesen …

von Jonas Andelfinger (Kommentare: 0)

niveauvolles-bullshitting-zweikern-blog

Niveauvolles Bullshitting: Ohne Fundament keine Nachhaltigkeit

Sich Fehler einzugestehen ist wichtig, um aus diesen zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Doch in vielen Unternehmen sucht man eine anständige Fehlerkultur vergebens. Stattdessen neigt man zu einem hohen Maß an niveauvollem Bullshitting, um sich mit politischer Genauigkeit aus der Affäre zu ziehen.

Weiterlesen …

von Andreas Kerneder (Kommentare: 0)

giesskannenprinzip-zweikern-blog

Gießkannenprinzip: Mit verbrannter Erde in die Veränderung

In der Personalentwicklung ist oftmals das Gießkannenprinzip Alltag. Doch genau dieses Vorgehen führt zu verbrannter Erde, die Nachhaltigkeit in weite Ferne rücken lässt. Worauf sollte man achten, um dieses Szenario zu vermeiden?

Weiterlesen …

von Andreas Kerneder (Kommentare: 2)

manchester-ag-zweikern

Die Manchester AG: Vom Maschinenraum zur modernen Metropole

Städte unterscheiden sich oft nur marginal von Unternehmen. Bei meiner letzten Reise nach Manchester wurde das richtig deutlich, wie äußere Umstände zu kultureller Veränderung führten und wie wichtig es ist, dass diese von den einzelnen Menschen mitgetragen wird.

Weiterlesen …

von Robert Kerneder (Kommentare: 1)

kulturharmonisierung-zweikern-blog

Kulturharmonisierung: Ohne Dachkultur bleibt Qualität ein Fremdwort

Eine fehlende Dachkultur kann Vor- aber auch einige Nachteile mit sich ziehen. Doch wie sollten Unternehmen mit dem Thema Unternehmenskultur umgehen und vor allem, wie gelingt eine Kulturharmonisierung zwischen verschiedenen Standorten?

Weiterlesen …

von Andreas Kerneder (Kommentare: 0)

gruppendenken zweikern

Gruppendenken: Warum der Büroalltag oftmals einem Grabenkampf ähnelt

Warum geschieht es immer wieder, dass innovative Ideen innerhalb eines Unternehmens im Sand verlaufen? Könnte es damit zu tun haben, dass einen oftmals nicht die Inhalte, sondern vielmehr der Absender solcher Ideen abschreckt? Wir diskutieren diese Woche die Vor- und Nachteile des sogenannten Gruppendenkens.

Weiterlesen …

von Jonas Andelfinger (Kommentare: 2)

verantwortung-chefsache-zweikern

Chefsache: Warum die Übergabe von Verantwortung so schwer fällt

Wie kann es dazu kommen, dass manche Unternehmen Führungskräfte beschäftigen, die den ganzen Tag zig Entscheidungen treffen, mit der Materie selbst aber nicht mehr viel zu tun haben? Wir zeigen die bedenklichen Ursachen und Folgen der "Ich mach das schon"-Kultur in Unternehmen.

Weiterlesen …

von Jonas Andelfinger (Kommentare: 1)

agilitaet-zweikern-blog

Agilität: Die Angst vor zu hohen Wellen

"Wenn ich es nicht weiß, muss ich daran auch nichts ändern." Das scheint die Devise vieler Unternehmen, mit denen wir ins Gespräch gehen. Wir erklären, warum Unternehmen sich selbst darin behindern auf heutige Anforderungen zu reagieren, indem sie Agilität und Stabilität als konträre Konstrukte betrachten.

Weiterlesen …

von Jonas Andelfinger (Kommentare: 1)